Warum dänische Möbel?

| |

Möbel, die in Dänemark hergestellt werden, sind für viele Konsumenten etwas Besonderes. Die Möbel präsentieren den typischen skandinavischen Wohnstil. Dabei bevorzugen die Hersteller in der Regel spezielles, helles und unbehandeltes Holz, beispielsweise von der Buche, Kernbuche, Eiche, Wildeiche und Kiefer. Hochwertige Dänische Möbel punkten mit hochwertiger Qualität, während die Natürlichkeit gerade bei diesen Produkten ein weiteres Merkmal darstellt. Unterschiedliche Bäume und deren abweichende Wachstumsmerkmale machen aus jedem Möbelstück ein Unikat.

 

Möbel aus Dänemark sind grundsätzlich schlicht und praktisch und genau auf dieses positive Vorurteil wird stets hingewiesen. Die Produkte aus Dänemark sind tatsächlich nicht nur unvergleichlich, sondern verfügen außerdem über kundenfreundliche Anwendungsmöglichkeiten. Der Schrank enthält zum Beispiel spezielle Schließmechanismen für die Schubladen. Sie können das Bett gleichzeitig als Sofa benutzen, wobei eine solche Verwandlung mit nur wenigen Handgriffen geschieht. Grundsätzlich sind die Möbel in jedem Bereich also zweckdienlich einsetzbar.

 

Explizit die Stühle sind nach dem Körper geformt, sodass auch Menschen mit gesundheitlichen Problemen bequem auf dem Stuhl sitzen können. Die Dänen benutzen ihre Möbel im wahrsten Sinne des Wortes, im Laufe der Jahre weisen die Möbel daher Gebrauchsspuren auf. In diesen Fällen wird das Mobiliar restauriert, bekommt einen neuen Anstrich oder eine Polsterung und dient weitere Jahre dem Nutzer. Teure Möbel kaufen und diese hinstellen, nur aus dem Grunde, weil diese gut aussehen, würde für den typischen Dänen also nicht wirklich in Frage kommen. Diese Einstellung präsentieren die dänischen Möbel aufgrund ihrer zweckmäßigen Verwendbarkeit, zweckdienlichen Funktionalität und Unverwüstlichkeit. Darüber hinaus wirken die Möbel geschmackvoll statt extravagant und passen formvollendet in jedes Wohnzimmer.

 

Der dänische Wohnraumstil

Leichte funktionelle Möbel, die aus Holz bestehen, sind sozusagen die typischen Modelle der dänischen Wohneinrichtung. Die leichten flexiblen Mobilien eignen sich zum problemlosen Umstellen, der Tisch passt als Esstisch, kann jedoch ebenso als Wohnzimmertisch genutzt. Die Regale, die aus dänischer Produktion stammen, sind aufgrund ihrer Flexibilität in puncto Verwendbarkeit legendär. Der Umzug mit diesen Möbeln verläuft ebenso reibungslos, denn sie sind dafür prädestiniert, Umzüge oder Umstellungen unbeschädigt durchzustehen. Die Kombination mit anderen Einrichtungsstilen ist dabei stets ebenso durchaus machbar. Die beispiellose Flexibilität der dänischen Produkte ermöglicht erstaunliche Zusammensetzungen, die zu einem exquisiten Endergebnis führen.

 

Aufgrund der vielen Vorteile ist es kein Wunder, dass viele die Möglichkeit nutzen und ihre gesamte Einrichtung ändern und neugestalten. Die dänischen Möbel werden nicht nur als „flexibel“ angeboten, sie sind es auch. Wuchtige, sperrige und unhandliche Möbel findet man in keiner dänischen Möbelproduktion. Jedes Stück ist als Einzelstück einsetzbar, dass es „Möbelgarnituren“ in dem Sinne erst gar nicht gibt. Dabei kann man sich jedoch problemlos eine individuelle Möbelgarnitur aufstellen. Die bekannten Wandsysteme mit den überaus praktischen funktionalen TV-Modulen werden bevorzugt gekauft. Der Schwerpunkt liegt auf Funktionalität, verbunden mit einem eleganten und modernem Design.